photo_2021-06-27-10.12.08-1.jpeg

Das Haus in East Berlin
Foto: Henrik Schwarz

photo_2021-06-28-13.56.49.jpeg

Das Buch zum Haus in East Berlin
Foto: Henrik Schwarz

photo_2021-06-28-13.56.53.jpeg

Familienfoto beim Richtfest 1936
Quelle: Das Buch „Das Haus in East Berlin“

photo_2021-06-27-10.12.04-1.jpeg

Baum in der Neuwieder Straße
Foto: Henrik Schwarz

photo_2021-06-27-10.12.13-1.jpeg

Haus mit Wächterbuddah
Foto: Henrik Schwarz

Karte zeigen

Neuwieder Straße 55 (Das Haus in East Berlin)

botschaftstour

Sie stehen vor dem Haus Neuwieder Straße 55. Es ist zwar kein ehemaliges Botschaftsgebäude, dennoch ist es hoch interessant. Die Geschichte dieses Hauses, vielmehr deren Bewohner ist im Buch „Das Haus in East Berlin“ beschrieben. Es erzählt die Lebensgeschichten zweier Familien: einer jüdischen und einer nationalsozialistischen Familie und wie diese Familien sich nach 1990 um das Haus streiten. Und sich schließlich einigen. Aber auch wie sie den Mitarbeiter für Staatsicherheit der DDR, welcher das Haus erhalten hatte und 40 Jahre darin wohnte, vertreiben konnten.

Um zur nächsten Station zu kommen, folgen Sie der Neuwieder Straße bis zur Kreuzung Köpenicker Allee. Dort erwartet Sie ein weiteres rotes Haus, welches sogar riesige Augen hat. Gegenüber befindet sich direkt an der Zufahrt zum Gelände die historische Tafel des ehemaligen St. Antonius Krankenhauses.